Allergie – Ganzheitliche Gesundheit

Endlich frei von Allergien, geht das überhaupt?

Hallo, wir sind Britta Lambert und Christoph Henninger.

Gemeinsam haben wir den Origin Life Code entwickelt. Wir stellen uns im Rahmen der Ganzheitlichen Gesundheit immer die Frage:

"Wie hat die Natur sich das gedacht?"

Und unter diesem Aspekt wollen wir heute das Thema Allergien beleuchten. Ich stelle einfach mal ganz provokativ die Frage: „Gibt es überhaupt Allergien?“ Oder sind Allergien ein zivilisationsbedingtes anerzogenes Ergebnis?

Ich glaube, das müssen wir ein bisschen detaillierter erklären. Wer unseren Gratis-Kurs „Altes Wissen neu entdecken“ auf unserer Startseite herunter geladen und schon gesehen hat, der kennt schon unser Gesundheits-Modell.

Jeder Mensch ist ein Gefäß, in das im Laufe des Lebens einiges rein und wenig raus geht. Und irgendwann kommt das Fass zum Überlaufen.

In unserem heutigen Beispiel in Form von einer Allergie. Es gibt ja die unterschiedlichsten Allergien z.B. auf ganz natürliche Dinge wie Pollen, in Form vom Heuschnupfen oder Hausstaub, Tierhaare oder auch auf chemische Sachen wie Lösungsmittel in Farben und Lacken oder Zusätze in Kosmetika oder Lebensmittel.

Viele leiden unter Allergien auf Metalle, wie Nickel, Chrom oder Kupfer. Manch einer ist auf Insektenstiche allergisch. Es gibt aber auch Allergien auf eigentlich gesunde Lebensmittel wie Nüsse, Äpfel, Erdbeeren o.Ä..

Genau, lass uns gerade mal das Beispiel vom Apfel hernehmen, auf den jemand allergisch reagieren könnte. Jetzt fällt dieser Apfel in das Gefäß Mensch und bringt es zum Überlaufen und wir nennen das dann Allergie. Jetzt stellt sich die Frage: „Warum kommt das Gefäß zum Überlaufen?" Ein Apfel ist doch gesund? Oder war es vielleicht ein gespritzter Apfel und der Körper reagiert jetzt gar nicht auf den Apfel sondern auf die Spritzmittel? Und dadurch kommt das Fass zum Überlaufen?

Aber gehen wir mal davon es war ein Bio-Apfel, der ganz natürlich gewachsen ist und nach unserer Auffassung sehr gesund ist und alles Gesunde dem Körper zur Verfügung stellt. Trotzdem reagiert jemand allergisch auf den Apfel. Was ist die logische Konsequenz? Der Apfel bringt das Fass zum Überlaufen und wird weggelassen.

Hier passiert meiner Meinung nach der größte Fehler. Auf den Apfel wird verzichtet und es werden sonst noch all die bösen Stoffe im Allergietest ermittelt gegen die man vielleicht allergisch ist. Die werden dann auch noch eliminiert. Also schauen alle nur auf die niedrigste Stelle vom Rand!

Mit dem Weglassen, einer Desensibilisierung oder sogar mit einem Medikament zu arbeiten wäre meiner Meinung nach der falsche Ansatz. Das wäre so, als würde man ein Isolierband um den Rand wickeln.

Man sollte hier komplett die Sichtweise und Vorgehensweise überdenken! Natürlich kann zur Linderung erst mal ein Medikament helfen, genauso wie wenn ich mir ein Bein gebrochen habe, mir eine Krücke erst mal helfen kann. Deswegen will ich aber nicht das ganze Leben lang mit einer Krücke rumlaufen.

Ich habe Menschen erlebt, die Jahrzehnte lang Medikamente genommen haben und ihre Allergie nicht in den Griff bekamen, denn so kommt zusätzlich noch was in das Gefäß und bringt es zum Überlaufen.

"Zu Risiko und Nebenwirkungen müssen Sie...", das kennen wir ja alle. Wenn doch das Gefäß sich immer mehr füllt und schließlich irgendwann zum Überlaufen kommt, dann ist es doch gar nicht wichtig, was als letztes reinkommt und es zum Überlaufen bringt, sondern was alles vorher den Pegel hat ansteigen lassen. Also macht es doch mehr Sinn, sich gar nicht um den letzten Tropfen, in dem Fall die Krankheit bzw. in unserem Beispiel die Allergie zu kümmern, sondern sich um die Gesundheit zu kümmern damit der Pegel erst gar nicht so hoch ansteigt.

Und zusätzlich auch um Ventile, also sprich Strategien, wenn mein Gefäß schon so hoch gefüllt ist, um es entsprechend abzulassen. Also wenn das Gefäß nicht voll ist, fällt vielleicht ein Apfel rein und es passiert gar nichts. Oder Blütenpollen, Nüsse oder sonst etwas.

Schauen wir uns mal an, was alles das Gefäß füllen kann. Das sind viele Dinge, die zum alltäglichen Leben gehören und von denen man nie denken würde, dass sie mit für das Auslösen einer Allergie verantwortlich sein können: Stress, Hektik, die falsche von der Natur entfernte Lebensweise. Wir bewegen uns zu wenig oder machen zu viel Sport. Wir essen qualitativ zu viel und quantitativ zu wenig. Essen uns regelrecht durch pseudogesunde Ernährung krank. Oder wir essen vielleicht Bio und Vollkorn und denken alles ist gut. Wir entspannen zu viel passiv und zu wenig aktiv, sind gestresst durch Umweltfaktoren, wie Elektrosmog, Pestizide und und und.

Wir kommen gar nicht auf die Idee, dass dadurch unser Gefäß immer mehr vermüllt. Moment mal: Pestizide kann ich ja noch verstehen, aber was hat Elektrosmog mit einer Allergie zu tun? Naja, besonders die Funkstrahlung von Handys. Denken wir nur an den Ausbau der LTE Netze sowie die zunehmende Nutzung von W-Lan. Jeder nutzt es in der Wohnung oder im Büro.

Diese Strahlungen sind im Verdacht unsere gesamte Zellkommunikation zu stören. Besonders aber auch die Bluthirnschranke so zu beeinflussen, dass Giftstoffe besser in unseren Körper eindringen können...

Das heißt das Fass wird noch schneller voll. Bei unserem Modell-Gefäß könnte man das mit so einem Deckel vergleichen, der eigentlich auf dem Gefäß liegt und immer mehr zur Seite geschoben wird. Also hinkt der Vergleich mit dem Opa, der machen konnte, was er wollte. Der gegessen und getrunken hat was er wollte und zusätzlich noch geraucht und jeden Tag sein Bier, Wein & Schnäpschen getrunken hatte.

Wenn du alleine die Umweltbelastung nimmst, hat diese ca. das 30-fache Ausmaß, zu dem, was der Opa erlebt hat. Wenn der Opa jeden Tag 30 Schnäpschen getrunken hätte, weiß ich nicht, wie gesund er dann alt geworden wäre bzw. wie er sich auch hätte fühlen können, wenn er die von uns empfohlenen Strategien angewendet hätte.

Ja das Thema Umweltbewusstsein und Strahlung ist echt spannend. Und für viele auch frustrierend, weil man sich so ausgeliefert fühlt. Wenn man die Werbung verfolgt und Versprechungen bekommt, wie "LTE für Alle", oder die rüstige Oma, die ihrem Enkelkind mit dem schnellen Internet hilft und es "Turbo-geil" findet. Wie der Festnetz-Internet-Anschluss durch Funkstrahlung verstärkt wird, kann man schon mit einem weinenden Auge hinschauen, was einem so als positiv verkauft wird. Aber das würde an der Stelle zu weit führen, wir machen einen extra Ratgeber zu dem Thema Umwelt-Belastung, W-Lan, Funkstrahlung & Co.

Aber jetzt zurück zum Gefäß und was dieses nicht nur aus Körpersicht sondern auch aus Seelensicht noch anfüllt. Dazu kommt noch in unser Gefäß, dass wir Menschen gerne negative Erlebnisse, Gedanke & Gefühle festhalten und diese nicht verdauen. Wir haben eventuell traumatische Erlebnisse schon im Mutterleib während der Schwangerschaft erlebt oder ein Geburtsdrama.

Vielleicht auch in der Kindheit, Pubertät oder auch im Erwachsenen-Alter…

Was hat das mit dem Gefäß bzw. dem Apfel, der es zum Überlaufen bringt oder letztendlich mit der Allergie zu tun?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die unter Allergien leiden, ganz einfach weil sie solche Erlebnisse nicht verdaut haben, keine wirkliche Lust aufs Leben haben und sich durch die Allergie von einem freudvollen Leben trennen.

Allergie stellt also irgendwo eine Trennung dar. Stell Dir vor die Geburt war für ein Baby wahnsinnig dramatisch und die erste Erfahrung mit dem Leben war „schrecklich“. Wie soll so ein Kind wirklich Lust auf leben haben. Irgendwie verständlich, dass man da „allergisch“ auf das Leben reagiert, sagt man ja auch oft umgangssprachlich.

Dann kommt dazu, dass man noch Angst hat vor den vermeintlichen Allergie-Auslösern und aus Angst ständig auf der Hut ist vor z.B. dem Apfel. Dadurch hab ich wieder etwas, das ich festhalte: Die Angst. Allergien sind also aus Seelensicht eine Art Schleier oder Trennwand, der uns vom wirklichen Leben abtrennt. Da viele unter irgendwelchen Traumatas leiden, macht es schon Sinn, da mal genauer hinzuschauen und sich nicht hinter einem Vorhang wie z.B. einer Allergie zu verstecken.

Wir gehen davon aus, dass der Mensch ganz intuitiv das richtige für sich tun kann, um sich wieder richtig in Einklang zu bringen. Und da wir diesen Instinkt anscheinend alle verlernt haben, braucht man gute und einfach zu praktizierende Strategien, um das Gefäß zu entlasten. Wir müssen quasi einen Hahn anbringen und das Fass so richtig leerlaufen zu lassen. Und wir brauchen Stimmgabeln, um das Gefäß Mensch zu stärken… Wenn du so ein Feintuning vornimmst, kannst du einen ganzen Sack Äpfel rein schütten.

Wenn Du unsere besten Strategien erfahren möchtest, dann schau dir unseren Gratis-Kurs auf der Startseite: “Altes Wissen neu entdecken“ an oder stöber in unserer kostenlosen Mediathek. Du kannst auch unseren ausführlichen Report: „Wie Allergien der Vergangenheit angehören können“ anfordern. Wir hoffen wir konnten dir einen anderen Blickwinkel geben, dass du das worauf du allergisch bist mal aus einer anderen Perspektive betrachtest. und eines ist uns abschließend noch wichtig:

Wir möchten nicht als neue Experten rüberkommen, die mit erhobenem Zeigefinger da stehen und Verbote aussprechen. Sondern wir möchten dir Strategien vermitteln, wie du selbst deine Gesundheit so fördern kannst, dass du dein maximales Wohlbefinden dauerhaft erhältst.

Und noch was... Für uns ist es gar nicht so wichtig zu wissen, was letztlich die Allergie ausgelöst hat. Ob sich jemand falsch bewegt oder ernährt hat, zu vielen Umweltgiften ausgesetzt war oder Erlebnisse, Gedanken und Gefühle nicht verdaut hat.

Wenn Du dich wirklich rundherum gesund, vital, attraktiv und erfüllt fühlen möchtest, musst du dich um all diese Aspekte gleichermaßen kümmern.

Wir wollen uns gar nicht um die Krankheit kümmern. Es geht sogar so weit, dass wir sagen: Es gibt für uns überhaupt keine Krankheit, sondern nur einen Zustand von - Nicht in Balance oder in Balance Sein.

Wenn du dir Unterstützung dabei wünscht, vollständig in deine körperliche & seelische Balance zu kommen, dann helfen wir dir gerne dabei.

Ruf uns an oder schreibe uns eine Email und wir finden gemeinsam heraus, wie wir Dir am besten helfen können.

Wir freuen uns auf Dich.

Bis bald.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Gefällt dir die Seite? Dann teile sie mit deinen Freunden!

Facebook
YouTube